Genfer See

Angebot merken
Nächster Termin: 06.12. - 08.12.2019 (3 Tage)

Adventszauber in der Schweiz

Schweiz
3 Tage ab
399,00 €
Doppelzimmer
zur Buchung

Leistungen

  • Fahrt im Fernreisebus
  • 4-Sterne Hotel Modern Times in Vevey am Genfer See
  • 3x Übernachtung mit Frühstücksbuffet
  • Abendessen im Hotel am Anreisetag (Getränke exklusive)
  • Kostümierte Führung im Schloss Chillon inkl. Eintritt
  • Fahrt mit der Zahnradbahn ab Blonay auf die Pleiades inkl. Fondueessen
  • Eintritt Museum Chaplin's World by Grévin
  • Montreux-Riviera Card zur kostenlosen Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Gültigkeitsbereich Mobilis)
  • Kurtaxe im Wert von € 8,- p.P.
weitere Leistungen

Neu im Programm!


Buchungspaket
06.12. - 08.12.2019
3 Tage
Doppelzimmer, Verpflegung lt. Programm
Belegung: 2 Personen
Reisetyp: Busreise
399,00 €
06.12. - 08.12.2019
3 Tage
Doppelzimmer Zustellbett, Verpflegung lt. Programm
Belegung: 3 Personen
Reisetyp: Busreise
399,00 €
06.12. - 08.12.2019
3 Tage
Einzelzimmer, Verpflegung lt. Programm
Belegung: 1 Person
Reisetyp: Busreise
519,00 €

1. Tag – Anreise: Ihr Stanglmeier Reisebusfahrer bringt Sie zur weihnachtlichen Einstimmung in die zauberhafte Schweiz. Tauchen Sie ein in die winterliche Landschaft des Genfer Sees. Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt Montreux Noel darf natürlich nicht fehlen. Dieser verwandelt die Promenade am Genfersee in eine wahre Märchenstadt. Spektakulär ist auch der tägliche Schlittenflug des Weihnachtsmann. Genießen Sie die einzigartige Atmosphäre, die Jung und Alt an den Genfersee lockt. Im Hotel wartet bei Rückkunft ein leckeres Abendessen auf Sie (ohne Getränke).

2. Tag – Schloss Chillon und Zahnradbahn-Fahrt zu den Sternen: Nach einem gemütlichen Frühstück in Ihrem modernen Hotel erwartet Sie das, auf einem Fels am Ufer des Genfersees gelegene, Schloss Chillon. Erleben und hören Sie bei einer kostümierten Führung (50min) spannende Geschichten über das Leben der früheren Schlossbewohner. Ein weiteres Highlight ist die Zahnradbahn-Fahrt von Blonay auf den Sternenberg Les Pléiades. Ihr Zug muss 1000 Höhenmeter überwinden, um Ihnen oben eine gewaltige Aussicht zu ermöglichen. Doch schon während der Fahrt sehen Sie durch die Panoramafenster den Genfersee im glitzernden, schneeweißen Gewand. Außerdem wandeln Sie heute noch auf den Spuren Charlie Chaplins im Museum Chaplin's World. Begeben Sie sich auf Zeitreise in eine magische Filmwelt. Charlie Chaplin's "Le Manoir de Ban" war die letzte Residenz des Künstlers und gewährt einen Einblick in sein Privatleben. Sie sehen die Studio-Kulissen seiner berühmtesten Filme und spazieren durch den Park seines damaligen Anwesens.

4. Tag – Abschied nehmen: Wunderschöne Tage am Genfer See gehen zu Ende.

Stanglmeier-Leistungspaket
  • Fahrt im Fernreisebus
  • 4-Sterne Hotel Modern Times in Vevey am Genfer See
  • 3x Übernachtung mit Frühstücksbuffet
  • Abendessen im Hotel am Anreisetag (Getränke exklusive)
  • Kostümierte Führung im Schloss Chillon inkl. Eintritt
  • Fahrt mit der Zahnradbahn ab Blonay auf die Pleiades inkl. Fondueessen
  • Eintritt Museum Chaplin's World by Grévin
  • Montreux-Riviera Card zur kostenlosen Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Gültigkeitsbereich Mobilis)
  • Kurtaxe im Wert von € 8,- p.P.

Bitte lesen Sie dieses Produktinformationblatt, welches das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a BGB enthält. Wir informieren Sie hiermit über die wichtigsten Eigenschaften der Reise und Ihre Rechte. Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns bzw. Ihr Reisebüro.

Reiseinformationen - mit allen Terminen

Advent am Genfer See 2019

 

Reiseinformationen - je Reisetermin

Advent am Genfer See 2019 / 06.12.2019 - 08.12.2019

Modern Times Hotel ****

Dieses moderne von Charlie Chaplin inspirierte Hotel ist 3km vom Ufer des Genfer Sees entfernt. Die eleganten Zimmer verfügen über kostenloses WLAN, Flachbild-TV und eine Nespresso-Maschine. Zur weiteren Einrichtung gehören eine stil-
volle Bar sowie eine Terrasse mit Teich und
einem Garten.

ähnliche Reisen

Mehr von Stanglmeier