Die Stanglmeier-Historie

1935 - Michael Stanglmeier legt den Grundstein für ein erfolgreiches Busunternehmen

Michael Stanglmeier in den Pionierjahren
Michael Stanglmeier in den Pionierjahren

Zwischen der Firmengründung und heute liegen wichtige Stationen und Zäsuren, die sich der junge Michael Stanglmeier zu Beginn nie hätte träumen lassen: Als er 1935 im idyllischen Mainburg sein Unternehmen gründet, fährt er eigenhändig die Hallertauer Hopfenzupfer zur Arbeit. Nach dem zweiten Weltkrieg steigt sein Bruder Josef Stanglmeier ins Geschäft ein. Im Wiederaufbau gibt es viel zu tun, die Lkw sind permanent im Einsatz und befreien zerbombte Städte und Dörfer vom Schutt. 
Ab 1949 bieten die Brüder im legendären Borgward Busreisen an den Bodensee oder nach Berchtesgaden an, später geht es an den Gardasee, nach Lourdes, nach Rom und Neapel. Die Zimmer werden per Postkarten gebucht, Michael und Josef Stanglmeier sind Busfahrer, Reiseleiter und Kfz-Mechaniker in Personalunion. Und haben Erfolg. Zielstrebig treiben sie die Entwicklung voran.


Der Mobilität aus Tradition verpflichtet

1935

Michael Stanglmeier gründet das Busunternehmen Stanglmeier in Mainburg. Zu Beginn fährt der Unternehmensgründer eigenhändig die Hallertauer Hopfenzupfer zur Arbeit.   

1945

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges steigt sein Bruder Josef Stanglmeier mit ins Geschäft ein.

1949

Mit dem legendären Borgward werden die ersten Busreisen unternommen, zunächst noch innerhalb Bayerns an den Bodensee oder Berchtesgaden.

1956

Das Unternehmen bietet mittlerweile Busreisen nach Bella Italia zum Gardasee, nach Rom und Neapel an.

1964

Das erste Reisebüro wird in Mainburg eröffnet.

1970

In Mainburg Auhof wird der erste Betriebshof mit Busgaragen eingerichtet.

1972

Wegen der großen Nachfrage von Fahrgästen aus dem oberbayrischen Raum rund um Pfaffenhofen wird ein zweites Reisebüro in Pfaffenhofen eröffnet.

1978

Beginn der wöchentlichen regelmäßigen Badependel an die italienische Adria

1984

Errichtung der Busgaragen in Pfaffenhofen

1986

Der Geschäftsführer und Inhaber Ernst Stanglmeier, Michael Stanglmeiers Sohn, übernimmt das Unternehmen.

1989

Beginn der wöchentlichen Pendel-Fahrten nach Ischia, im Golf von Neapel

1997

Fertigstellung und Einzug in den neuen Betriebshof in Mainburg mit Verwaltung, Busgaragen, Werkstatt und Lackiererei.    

01.02.1998

Gründung der NSC Nutzfahrzeug Service Center GmbH

Oktober 
2008

Wegen der stetigen Nachfrage von Fahrgästen in München wird am Gärtnerplatz in München ein drittes Reisebüro eröffnet.

30.12.2008         

Firmenübergabe an Christian Stanglmeier, Ernst Stanglmeiers Sohn, und Umfirmierung zur Stanglmeier Reisebüro und Bustouristik GmbH & Co. KG

03.12.2013

Gründung der Stanglmeier Touristik GmbH & Co KG

Oktober 2014 Gründung der Stanglmeier Gastro GbR