Vier Tage im wunderschönen Stockholm

Stockholm – das Norden des Venedigs! Ein vielversprechender Name, spontan kommen mir allerdings eher farbenfrohe Häuser und schöne Menschen in den  Sinn, wenn ich an die schwedische Hauptstadt denke. Ich bin gespannt auf diese Städtereise und freue mich auf erlebnisreiche 4 Tage!

thumb_G0076190_1024

1. Tag – Anreise & erste Orientierung

Eine relativ große Gruppe sind wir dieses Mal, die wir uns am Vormittag am Flughafen München zum Abflug Richtung Stockholm treffen. 27 entdeckungsfreudige, unter ihnen sogar einige, die die Städtereise bereits zum zweiten Mal mitmachen – es scheint, als würde sich Stockholm also mehr als lohnen und gleich bin ich noch gespannter als ich es eh schon bin JBei Ankunft erwartet uns unser Transfer zum Hotel. Mitten in der Innenstadt, perfekt um auch bei einer Ankunft am späten Vormittag gleich nach dem CheckIn noch loszuziehen und die ersten Erkundigungen zu unternehmen! Dank der langen Sommertage im Norden bleibt es bis nach 22 Uhr hell und ich nutze das EXTRA an Tageslicht, um vom Hotel aus direkt in die Fußgängerzone zu starten. Ich schlendere die lange Straße bis zum Ende, wo ein Torbogen den Übergang zur Altstadt markiert. Das jedoch möchte ich mir für die nächsten Tage aufheben und genieße lieber noch einen Drink in einer der vielen Bars und lasse die Stadt und seine Bewohner erst einmal auf mich wirken. Zu sehen gibt es wirklich genug, auch wenn man nur die vorbeischlendernden Menschen beobachtet. Was soll ich sagen...die Schwedinnen sind wirklich so schön wie alle sagen!

2. Tag – Stadtrundfahrt & Freizeit

Unser zweiter Tag startet mit einer Stadtrundfahrt. Aber zuerst genießen wir ein wirklich ausgezeichnetes Frühstück – das Hotel, da sind wir uns alle einig, besticht nicht nur durch seine ausgezeichnete Lage mitten in der Innenstadt, sondern auch durch ein Frühstücksbuffet, das keine Wünsche offen lässt. Frisch gestärkt mit allem was das Herz begehrt (von frischer Melone über Bio-Käse, verschiedene Joghurts, Rührei mit Speck, selbstgemachter Granola bis hin zu Pancakes mit Sahne und Beeren lässt das Buffet wirklich keine Wünsche offen!) holt uns unsere Stadtführerin Alexa vom Hotel ab. Sie wird uns die nächsten 3 Stunden einen Überblick über die schwedische Hauptstadt geben und hat allerlei interessante Infos parat – sowohl über die Stadt als auch über Schweden, die Bevölkerung und die Geschichte allgemein! Wir stoppen am Vasa-Museum, wo wir die frühe Uhrzeit nutzen, um vor den Menschenmassen das größte geborgene Schiffswrack aller Zeiten zu bestaunen. Das im 16. Jahrhundert gebaute Kriegsschiff hat seine Jungfernfahrt nicht gemeistert und sank bereits nach ca. 1.500m Fahrt im Hafen von Stockholm, wo es in den 1960ger Jahren geborgen wurde. Seit den 90ziger Jahren kann man das ausgezeichnet restaurierte und durch seine Größe wirklich beeindruckende Kriegsschiff im eigens gebauten Vasa-Museum bewundern. Dachte ich davor noch, dass mich Schiffswracks nicht so sehr interessieren, bin ich nach der Führung mit Alexa wirklich begeistert. Am Ende wurde noch ein ca. 15-minütiger Film über die Vasa gezeigt, der ebenfalls ausgezeichnet gelungen ist und den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte! Danach führt uns unsere Stadtrundfahrt weiter über die Museumsinsel, bevor wir dann über eine Schleife auf eine kleine Anhöhe kommen, von der aus man einen super Blick über die Stadt genießen kann. Wir enden die interessante Tour am Tor zur Altstadt, wo wir genau zur Wachablösung ankommen und uns dieses Spektakel ansehen können. Danach nutzen alle die freie Zeit anders – ich erkunde die Altstadt mit ihren wirklich wunderschönen alten Gebäuden und schönen Gassen. Am schönsten finde ich den Platz xx mit seinen berühmten alten, bunten Handelshäusern aus dem 17. Jahrhundert.

thumb_G0066025_1024
thumb_G0035932_1024
thumb_G0045988_1024

3. Tag – Freizeit & Schärenrundfahrt

Am dritten Tag starte ich den Tag mit einem Spaziergang zum Freilichtmuseum auf der Museumsinsel, außerdem genieße ich einen leckeren Kaffee in den Markthallen von xx. Alle Feinschmecker und Marktliebhaber sollten diesen auf jeden Fall einen Besuch abstatten, hier gibt es wirklich jede Menge Leckereien zu entdecken! Am frühen Nachmittag starten wir dann unseren zweiten und gleichzeitig letzten Programmpunkt unserer Städtereise – die Schärenrundfahrt. Mehr als die Hälfte der Gruppe hat sich dafür angemeldet und bei strahlendem Sonnenschein starten wir mit dem Boot Richtung Vaxholm und Archipexx. Apropos strahlender Sonnenschein – der Wettergott war in bester Stimmung und wir durften während der 4 Tage in Stockholm durchgehend strahlenden Sonnenschein bei bis zu 27 Grad genießen! Sogar für Stockholmer ist das Ausnahmezustand!! Das Boot bringt uns also hinaus aus der Stadt in das größte Archi... der Welt. Über 32.000 Inseln liegen vor Stockholm verstreut und bilden eine wirklich wunderschöne Landschaft, die wir an diesem Nachmittag bewundern dürfen. Das ausgezeichnete Mittagessen am Boot wird da fast zur Nebensache...als wir dann am späten Nachmittag zurückkommen, nutzen alle noch einmal die langen Tage für weitere Erkundungen. Das schöne an Stockholm ist, dass so ziemlich alles Sehenswerte wirklich fußläufig zu erreichen ist. Auch wenn am Ende des Tages unsere Kilometer-Messer zweistellige Werte erreichen, sind wir uns einig, dass man eine Stadt einfach am schönsten zu Fuß entdeckt und die bisschen Schmerzen in den Füßen mehr als Wert ist!

4. Freizeit & Heimreise

Viel zu schnell bricht der letzte Tag an. Wir genießen noch einmal das Frühstück, einige sehr früh um noch einmal in die Stadt auszuschwärmen, andere gehen den letzten Tag der Reise ganz gemütlich an ( bei Frühstückszeiten bis 11 Uhr ist das perfekt für alle Langschläfer J) Ich gehören da auch eher zur letzteren Gruppe und starte spät in den Tag, bevor ich noch eine kleine Abschiedsrunde durch die inzwischen bereits vertrauten Gassen schlendere. Unser Bus bringt uns dann wieder zurück zum Flughafen.

Stockholm 2018 – TACK für eine tolle Zeit! Viele von uns sind sich einig: die 4 Tage waren zu kurz und wir kommen zurück! Auf ein Wiedersehen also 🙂

 

Meine persönlichen TOP 3 in Stockholm

Das Vasa Museum – am besten mit einer Führung. Auch wenn Sie sich (wie ich!)  normalerweise eher weniger für Schiffswrack interessieren – unsere Stadtführerin hatte absolut recht als sie das Museum als „das To-Do“ in Stockholm beschrieben hat! Es lohnt sich wirklich.

 

Der Stortorget Marktplatz mit seinen bunten Handelshäusern – das klingt abgedroschen, ist aber einfach so. Hier lohnt es sich, sich ein wenig Zeit zu nehmen und auf einer der vielen Bänke am Platz einfach den Anblick zu genießen – vielleicht mit einem leckeren schwedischen Eis von der Eisdiele an der Ecke (falls Sie im Sommer da sind...)

 

Das Freilichtmuseum auf der Museumsinsel und der wunderschöne Park drumherum. Hier sind alle richtig, die einen Ausflug ins Grüne lieben. Fußläufig in ca. 20 Minuten von der Altstadt Stockholms bequem zu erreichen, fühlen Sie sich hier wirklich fernab vom Großstadtgtrubel!

Konnte ich Ihnen Lust auf eine Reise in die wunderschöne Hauptstadt Schwedens machen? Dann freuen Sie sich auf 2019 - wir haben wieder neue Termine für unsere Flugreise nach Stockholm auf Lager! Wir würden uns freuen, wenn Sie dieses Mal (wieder) dabei sind 🙂 

Mit herzlichen Grüßen,
Ihre Susanne