Reisebericht - 8 Tage Sizilien

Unsere Marketing-Mitarbeiterin Susanne war mit dabei auf unserer Flugreise Sizilien - viel Spaß beim Lesen!

33802489_1928711640486983_4396683567657123840_n

Go and see yourself - mit den eigenen Augen sehen

 

...denn die eigenen Erfahrungen und Erlebnisse auf Reisen kann kein Fernsehbericht, keine Erzählung, kein Reiseführer ersetzen! Schon lange stand Sizilien, die große Insel "ganz unten in Italien" auf meiner Liste. Bilder mit türkisblauen Wasser und guterhaltenen Tempeln, engen Gässchen und dem Anblick des mächtigen Ätnas, all das möchte ich mit den eigenen Augen sehen. Und am 16.05.2018 ist es dann soweit - Abflug Richtung Sizilien!

33995413_1928712433820237_8545725948161425408_n

1. Tag - Anreise & Ankommen

 

Wir treffen unsere Reisegruppe am Flughafen München. Die frühe Flugzeit am Morgen verspricht eine zeitige Ankunft auf Sizilien. Wir starteten mit der Lufthansa im Direktflug nach Palermo. Nach einem nur 2-stündigen angenehmen Flug werden wir auch schon von Reiseleiter Franco am Flughafen in Sizilien erwartet. Der erfahrene Reiseleiter wird uns die ganzen 8 Tage auf unseren Ausflügen begleiten und mit jede Menge Wissen versorgen. Der erste Nachmittag, der vor uns liegt, verspricht aber erstmal Freizeit - perfekt für eine Erkundung der Hotelumgebung! Nach der ca. 60-minütigem Fahrt vom Flughafen und dem CheckIn in unser schönes 4* Hotel wechsle ich von langen Jeans ins Strandkleid, um genau das zu tun. Die Temperaturen sind mit guten 20 Grad angenehm, wir befinden uns in der Vorsaison – bekommt es im Sommer doch gut und gerne 45 Grad!! Das Hotel befindet sich ca. 5min Gehminuten vom Strand. Dort angekommen schlendere ich ein wenig über den Steinstrand und genieße den Blick auf das wirklich leuchtend türkise Wasser – genau so, wie man es von den Bildern kennt. Ich fühle mich spätestens jetzt in Urlaubsstimmung! Der Tag findet bei einem erfrischenden Welcome-Drink, einem leckeren Abendessen und erstem Kennenlernen untereinander einen schönen Abschluss. 

2. Tag - Ätna & Taormina

 

Heute steht unser erster Ausflug an und es geht früh los. Vom Frühstück sind wir alle positiv überrascht. Gerade in den südlichen Ländern sind eine Auswahl an Wurst, verschiedene Gebäcke, frische Croissants und Naturjoghurt nicht selbstverständlich. Frisch gestärkt sind wir bereit für die Fahrt zum ersten Highlight Siziliens – dem Vulkan Etna! Auf der Fahrt dorthin versorgt und Reiseleiter Franco mit vielen Hintergrundinfos über den höchsten aktiven Vulkan Europas. Oben angekommen bestaunen wir erkaltete Lavafelder, die sich über Kilometer erstrecken und eine unwirkliche Mondlandschaft formen. Ob man es schön nennen kann, sei dahingestellt – aber faszinierend ist es allemal! Zurück am Bus machen wir uns auf den Weg nach Taormina. Auf der Fahrt stoppen wir noch kurz in einem kleinen „Hofladen“, die selbst Honig, Öle, Pestos und Weine herstellen. Zu probieren gibt es hier außerdem das legendäre Etna-Feuer mit über 70% Alkohol – ich bevorzuge dann eher den leckeren Weißwein aus eigenem Anbau 🙂 In Taormina besichtigen wir das berühmte griechisch-römische Theater, dessen spektakulärer Blick Sie wirklich nicht verpassen sollten! Danach ist Zeit für einen Stadtbummel – die engen Gässchen Taormina, die zu dieser Jahreszeit bereits mit Blumen geschmückt und wundervoll grün sind, sind wirklich wunderschön! Echt italienisches Flair, viele Menschen, aber noch vor den großen Touristenmassen – wie es hier in der Hochsaison aussieht, wenn die Italiener vom Festland die Insel fluten, möchten wir uns lieber nicht vorstellen. Da genießen wir lieber ein Gelato und freuen uns, dass wir im Mai hier sind.

33833395_1928712423820238_6687279640538513408_n
33937657_1928712253820255_5988392103888027648_n

3. Tag - Agrigent & Das Tal der Tempel

 

Ein teilweise bewölkter Himmel und gute 20 Grad versprechen perfektes Besichtigungswetter für unseren heutigen Ausflug. Es geht nach Agrigent, ins Tal der Tempel. Hier erwarten und neben spannenden Geschichten und jeder Menge Hintergrundinfos unseres Reiseleiters Franco einige der besterhaltenen Tempel des Mittelmeerraums. Mein persönliches Highlight ist der hervorragend erhaltene Tempel der Concordia – dadurch, dass die Säulen mit Mauern verbunden waren, hat der Tempel in der Vergangenheit allen Erdbeben getrotzt. Nach dem Kulturprogramm freuen wir uns dann auf ein Mittagessen an der Promenade von Agrigent, bevor es zurück ins Hotel geht, wo wir den Tag entspannt am hoteleigenen Pool ausklingen lassen. 

33770838_1928712227153591_6707891437700120576_n
33830490_1928712020486945_5101773861716754432_n

4. Tag - Palermo & Monreale

 

Es wird von Tag zu Tag wärmer auf der Insel. Unser heutiges Programm führt uns in die Hauptstadt Palermo, von unserem Hotel in Campofelice nur knappe 60 Minuten entfernt!  Bevor wir uns in das Hauptstadtgetümmel stürzen, besuchen wir das Kloster Monreale. Wunderschöne Decken- und Wandgemälde, die die Geschichte von Jesus erzählen und seinem Kreuzgang ein weiteres Highlight Siziliens! Angekommen in Palermo schlendern wir dann zusammen mit Reiseleiter Franco über einen einheimischen Markt, wo es massenhaft frisches Obst und Gemüse, fangfrischen Fisch und einheimisches Street-Food zu kaufen gibt. Weiter geht’s zur bekannten Kathedrale von Palermo, die von außen einen weitaus spektakuläreren Anblick bietet als von innen. Nach einem kurzen Blick auf das Theater teilt sich die Gruppe dann – einige möchten mit Franco zusammen Mittagessen, während andere einen Einkaufsbummel durch die Stadt wählen. Am späten Nachmittag geht es zurück ins Hotel, wo wir die letzten Sonnenstrahlen am Pool des Hotels genießen – das Meer ist zur frühen Jahreszeit doch noch etwas frisch zum Baden 😉

33867160_1928711900486957_2239463752783101952_n
33942294_1928711883820292_1639753453448200192_n

5. Tag - Syrakus / fakultativ

 

Ursprünglich war dieser Tag zur freien Verfügung, da sich im Vorfeld nicht genügend Teilnehmer für den fakultativen Ausflug nach Syrakus gemeldet hatten. Vor Ort wurde dann aber schnell klar, dass das Interesse an der historischen Stätte mit dem Park Neapolis sehr groß ist. Wir freuen uns, dass der Ausflug nun doch stattfinden kann! Selbst die lange Busfahrt geht dank Francos Wissen über die Römer, Griechen und ihre zahlreichen Machtkämpfe wie im Fluge J In Syrakus angekommen, ziehen am Horizont schwarze Wolken auf – wir hoffen darauf, dass das Wetter hält. Das griechische Theater im Park Neapolis, in dem 15.000 Menschen bei den Tragödien von Sophokles bangten und bei den Komödien des Aristophanes lachten, ist hervorragend erhalten und man kann sich direkt zurück-fühlen in eine längst vergangene Zeit. Ein unvergessliches Flair umgibt diese historische Stätte! Im Sommer finden hier inzwischen zahlreiche Aufführungen statt – das wäre sicherlich auch einmal ein Erlebnis! Wir schlendern weiter und sehen auf dem Weg alte Grabstätten und beeindruckende Steinbrüche, in denen in der Vergangenheit die Steine für die historischen Stätten gewonnen wurden.  Genau als es beginnt zu regnen, erreichen wir das sog. Ohr des Dionysios, eine künstliche Grotte, in der sich der Schall verstärkt. Wir suchen Unterschlupf und während wir darauf warten, dass der Regen nachlässt, erfreuen wir uns an der musikalischen Darbietung einer anderen, italienischen Reisegruppe, die die hervorragende Akustik für ihren Gesang nutzt.  Leider meint es der Wettergott heute nicht so gut mit uns, der Regen lässt zwar nach, hört aber für den ganzen Rest des Tages nicht mehr auf. Unser spätes Mittagessen in Syrakus genießen wir so unter dem Schutz von Schirmen. Schön warm ist es trotzdem weiterhin, also alles halb so schlimm. Und italienische Pasta und Pizza schmeckt uns auch bei Regen. Am Ende des Tages kann ich nur sagen: Der Ausflug nach Syrakus lohnt sich und sollten Sie sich für eine Reise nach Sizilien entscheiden, darf dieses Highlight auf keinen Fall fehlen!

6. Tag - Cefalù & Madonie Gebirge

 

Heute steht unser letzter Ausflug mit Reiseleiter Franco am Plan. Es geht ins nahegelegene Cefalù, einer der bekanntesten Urlaubsorte Siziliens, der mit einem der schönsten Sandstrände Nord-Siziliens und einer der schönsten Altstädte ganz Siziliens lockt! Die Fahrt mit dem Bus dauert nur ca. 20 Minuten, und bereits diese ist ein Highlight. Entlang an der Küste, der Blick immer auf das leuchtend türkise Meer, genießen wir heute wieder strahlenden Sonnenschein. Außerdem wird es von Tag zu Tag wärmer – die Westen, die wir anfangs immer griffbereit hatten, können wir heute bei 26 Grad und strahlendem Sonnenschein getrost im Bus lassen! In Cefalù angekommen schlendern wir entlang der Küste in die Altstadt. Wunderschöne, enge Gässchen führen uns dann zu einem prachtvollen Platz mit dem großen Dom. Danach gibt uns Franco die Möglichkeit, die Stadt ein wenig auf eigenen Faust zu erkunden – 1 Stunde ist aber definitiv zu wenig, und viele, einschließlich mir, beschließen, am morgigen freien Tag den Shuttlebus vom Hotel zu nutzen und zurückzukommen.

Weiter geht’s dann nach Castelbueno in den schönen Madonie-Bergen, eine Stadt mit altem Flair und einer tollen mittelalterlichen Burg. Nach so viel Kultur und Geschichte freuen wir uns jetzt auf den letzten Stop des Tages – ein geschichtsträchtiges Weingut, eingebettet in den Bergen. Dort angekommen erwartet uns eine Vorspeisenplatte mit regionalen Spezialitäen wie Arancina, Oliven und Caponata. Als Hauptspeise gibt es echt italienische Nudel mit Pesto, zusammen mit dem Wein köstlich! Die Stimmung ist ausgelassen, man hat sich die letzten Tage bereits etwas kennengelernt. Nach einem abschließenden Espresso an der Bar geht es dann zurück Richtung Hotel, wo vor dem Abendessen noch genug Zeit bleibt, ein wenig am Pool zu entspannen und das perfekte Wetter zu genießen. Danach erwartet uns beim Abendessen der wöchentliche, sizilianische Abend – ein echtes Highlight mit Begrüßungs-Drink, riesigem Vorspeisenbuffet, wo Lachs frisch filetiert wird und einem tollem Gängemenü, das in einem schön dekorierten Saal des Hotels eingenommen wird.

33830477_1928711773820303_6216087690551492608_n
34016685_1928711753820305_4301012174706311168_n
33964153_1928711807153633_1680433068688539648_n
33817385_1928712267153587_4058938751227789312_n

7. Tag - Freizeit

 

Der letzte Tag ist zur freien Verfügung. Ich nutze ihn wie viele andere Mitreisende, um noch einmal in die schöne Küstenstadt Cefalù zurückzukehren. Mit dem Shuttlebus, der uns direkt vor dem Hotel abholt, komfortabel möglich. In Cefalù schlendere ich ein wenig durch die Gassen und genieße ein letztes Gelato am schönen Sandstrand – schade, dass es morgen wieder nach Hause geht!

8. Tag - Heimreise

 

Es ist so weit, wir müssen uns von Sizilien verabschieden. Es war eine wirklich tolle Reise mit jeder Menge Highlights. Besonders gut gefallen haben mir persönlich die Städtchen Taormina und Cefalù mit ihrem italienischen Flair sowie das Tal der Tempel. Hört man sich um, hat jeder so seine eigenen Highlights – in einem sind wir uns aber alle einig: Sizilien ist eine Reise wert! Und wir alle finden, dass sich die Vor- (und bestimmt auch die Nachsaison im Herbst) optimal für die Reise anbietet. Der Himmel war während unserer Reise meinst leicht bewölkt, ein, zwei Tage auch richtig sonnig, dabei aber noch mit angenehmen Temperaturen von ca. 26 Grad, einen Tag hat es uns zwar leider verregnet, aber alles in allem haben wir das Wetter als sehr angenehm und optimal für Ausflüge und Unternehmungen empfunden. Außerdem mussten wir an keiner der großen Sehenswürdigkeiten mit längeren Wartezeiten und großen Menschenmassen rechnen, was wir ebenfalls als sehr angenehm empfunden haben!

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen kleinen Eindruck davon verschaffen, was Sie auf unserer Flugreise nach Sizilien erwartet – und wenn Sie jetzt auch Lust auf eine Reise bekommen haben - gerne beraten Sie unsere Mitarbeiter in unseren Reisebüros in Mainburg, Pfaffenhofen, Ingolstadt und München! 

 

Mit herzlichen Grüßen,

Ihre Susanne

 

PS: der nächste Termine für unsere Sizilien (Busreise) steht bereits fest - los geht es am 25.10.2018! Jetzt buchen und auf eine tolle Reise im Herbst freuen!